Veranstaltungen
28.06.2017, 20:11 Uhr

Eurocup 2017 St. Peter-Ording
Eurocup 2017 Germany
Nummer: 16/18
Status: Buchung möglich
Beginn: 01.07.2017, 08:30 Uhr
Ende: 02.07.2017, 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: 29.06.2017, 20:00 Uhr
Leitung: Monika Thomes, Jens Ball, Maximilian Thomes
Ort: St. Peter-Ording
Max. Teiln.: 200
Buchungen: 14
Freie Plätze: 186

Eurocup 2017 St. Peter-Ording - Regattaablaufplan

Samstag

8:30 - 9:30 Uhr

Einschreibung für alle Piloten

10 Uhr

Generalbriefing für alle Piloten

Sonntag

10 Uhr

Generalbriefing für alle Piloten

Eurocup Rennsystem

Alle teilnehmenden Piloten werden in zwei Gruppen aufgeteilt, welche nacheinander die einzelnen Qualifikationsrennen bestreiten. Nach der Qualifikationsrunde werden die Piloten nach ihren Ergebnissen der "Gold Fleet" und "Silver Fleet" zugeordnet. Die erste Hälfte jeder Gruppe nimmt an der "Gold Fleet" teil, die zweite Hälfte an der "Silver Fleet". Der Gewinner der "Silver Fleet" bekommt eine Wildcard für die "Gold Fleet"

Bei zu geringer Anzahl an Piloten wird nur in einer Gruppe gestartet!

  • An den Rennen können alle Piloten mit gültiger Rennlizenz nach den I.S.R.R Regeln teilnehmen. 
  • Die Gruppen werden mit Piloten aus der Master Class, Open Class, Damen, Junioren und Kiddy's gemischt.
  • Startgebühr: Master/Open: 25,-€, Junioren (13-17 Jahre): 15,-€, Kiddy's (0-12 Jahre) frei

Eurocups Racing System 

Attending pilots will be divided into two groups, within each group classes will be mixed, will alternate in racing in the circuit. After several "qualification" races a ranking table is produced for each of the two groups. The bottom half of each group will then complete agains each other in a "silver fleet" and so will the top half of each group in a "gold fleet". As a bonus the winner of the "silver fleet" will receive a wildcard and be granted access to still race in the "gold fleet"

If there will be not enough pilots, all pilots will race in one group together!

  • The races will be for everyone who holds a valid racing license that is conform to I.S.R.R. Rules.
  • The races are divides into 2 groups and consits of the classes; Master, Open, Women, Junior & Kiddy's
  • Starting fee: Master/Open: 25,-€, Junior (13-17 years): 15,-€, Kiddy's (0-12 years) free.

 

Kontoverbindung: 
GPA Event-Konto

Volksbank Bremen

BLZ 29190330

Konto 1537137901

IBAN: DE57291903301537137901

BIC: GENODEF1HB2

 


1. Lauf Deutsche Meisterschaft 2018 Rømø
1. Lauf 2018 Rømø
Nummer: 19/17
Status: Buchung möglich
Beginn: 28.07.2017, 17:00 Uhr
Ende: 30.07.2017, 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: 20.07.2017, 12:00 Uhr
Leitung: Maximilian Thomes, Monika Thomes
Ort: Sønderstrand, Rømø
Max. Teiln.: 200
Buchungen: 1
Freie Plätze: 199

Liebe Fahrer und Helfer,

nachfolgend der Rennablaufplan für die Wertungsrennen Rømø Juli 2017:

Rennleiter Master/Open-Class: Maximilian Thomes

Regattaleitung: Monika Thomes

 

Freitag 28.07.2017

ab 18:00 Uhr - Einschreibung für alle Piloten und Helfer!

ggf. Buggyabnahme und Regattaversicherung

Unterschrift zum Haftungsausschluss für die Saison 2016

(Bei Minderjährigen machen das deren Eltern - also bitte nicht vergessen)

Aufbau des Eventgeländes (Absperrung Fahrerlager etc.) Für ALLE Helfer und Fahrer !

Samstag 29.07.2017

8:30 Uhr Helferbriefing

10:00 Uhr Generalbriefing und Racebriefing für beide Klassen

immer min. 2 Läufe je Klasse am Stück

 

Sonntag 30.07.2017

Zeiten werden beim Abschlussbriefing Sonntag bekannt gegeben.

Die Anwesenheit bei jedem Briefing ist laut Regelwerk Pflicht. Da das Gelände für diese Tage von der GPA als Regattagelände genutzt wird und sie als Veranstalter auch in die Haftung genommen werden kann, unterliegt jeder Pilot bis zum Schlussbriefing am Ende der Gesamtveranstaltung der Weisung der Regatta- und Rennleitung.

Für das Nicht-Erscheinen beim Briefing gibt es 2 Strafpunkte, Vertretung oder zu Spät-Kommen wird nicht akzeptiert! Die Anwesenheit am 1. Generalbriefing berechtigt den Piloten zur Teilnahme an der Regatta (Piloten die erst am Samstag anreisen können, mögen dies bitte der Regattaleitung mitteilen Mail an Monika Thomes. Die unentschuldigte Abwesenheit beim Schlussbriefing kann zum Verlust der kompletten Wochenendwertung führen.

Die Rennleiter nehmen auch an den Rennen in Ihrer Klasse teil. Ausserdem haben wir zu wenig Helfer. Deshalb ist der Rennablauf mit 2 aufeinander folgenden Läufen, je Klasse, nötig. Die Fahrer müssen sich für Helfereinsätze zur Verfügung stellen und werden beim Briefing eingeteilt. Jeder Fahrer erhält zum Generalbriefing eine gelbe Warnweste die er in den Rennpausen im Fahrerlager zu tragen hat. Ausserdem sind alle Fahrer dazu aufgefordert für die Sicherheit der Zuschauer zu sorgen. Das Verweigern von Helfereinsätzen, z.B. Wendemarkendienst, wird als unsportliches Verhalten gewertet und kann zur Disqualifikation führen.

Die Rennen so straff durchzuziehen geht natürlich nur, wenn alle daran mitarbeiten und zu allen Briefings pünktlich kommen und dann auch zuhören!

Ich bitte alle Teilnehmer am Sonntag nach Rennende beim Kursabbau und beim Einräumen zu helfen. Vielen Dank! Das Ende der Veranstaltung am Sonntag wird gegen 17 Uhr sein.

 

Eure Renn- und Regattaleitung